Über Schumacher Pferd

This post is also available in: English (Englisch)

Hallo und herzlich willkommen,

ich freue mich sehr über deinen Besuch bei schumacher-pferd!

Die Idee, eigene Pferdepflegeprodukte zu kreieren, hatte ich 2016. Ich eröffnete einen Shop auf etsy mit genau einem Produkt, dem LederÖl. Im Winter zuvor hatte ich es bereits ausprobiert und auch verschenkt. Es folgte der LederReiniger und die helle Sattelseife. Irgendwann wagte ich mich an Hufpflegemittel, Fellpflege und Fliegenschutz. Natürliche Inhaltsstoffe sind die bislang einzigen Inhaltsstoffe in allen Produkten, und so soll es auch bleiben.

Bestellungen aus Neuseeland, Spanien, Italien, den Niederlanden und aus den USA haben mich seitdem erreicht. Diese Website entstand vor ca. einem Jahr und macht mir sehr viel Spaß! Im Blogbereich schreibe ich meine Erfahrungen aus 40 Jahren mit meinen Pferden auf, du findest auch Infos zu Inhaltsstoffen und Anwendungstipps für meine pflanzlichen Pferdepflegeprodukte.

Im Onlineshop findest du ein kleines Sortiment an Pferdepflege-Basics ohne zugesetzte Chemikalien, Konservierungsstoffe oder tierische Inhaltsstoffe. Die Produkte sind durch und durch pflanzlich und werden fortlaufend optimiert und variiert. Wenn du individuelle Wünsche hast, sei es Zutaten, Verpackungsgrössen o.ä., dann kontaktiere mich gern über E-Mail. So kannst du sicher sein, dass du nur die Inhaltsstoffe bekommst, die deinem Pferd auch wirklich gut tun und seiner Natur entsprechen.

Die Pferdepflegeprodukte solltest du wie alle Naturprodukte ohne Konservierungsstoffe kühl, trocken und dunkel aufbewahren, am besten eignet sich in der Regel der Sattelschrank. Es gibt wie immer Ausnahmen, beachte bitte die Artikelbeschreibungen oder kontaktiere mich gerne bei Fragen. Wenn nicht anders angegeben, verbrauche sie innerhalb von 6-12 Monate.

Für die Verpackung der Produkte verwende ich so viel Recyclingmaterial wie möglich, wenn ich Plastik, Papier und auch Kartoagen versende, sind sie so gut wie immer recycelt. Wenn es nicht anders geht, dann nehme ich Glas und PET-Plastik, das du  recyceln kannst.